Archiv Bereich ‘Allgemein’

Sommerlager 2015 – Reise in eine neue Welt

Artikel Ende

Gerade erst losgesegelt, da sind unsere GuSp und RaRo wieder daheim.

Am 2. August 2015 beschlossen unsere tapferen Entdecker neues Land zu suchen und dort eine neue Zivilisation aufzubauen.
Kurz nach der Ankunft trafen unsere Helden auch schon auf die Chefitäten der Siedler. Ameriga, Colonia und Togatia. Die drei waren sich oft nicht einig, ob sie einfach alles niederholzen sollten und drüber bauen, oder um Bäume herum die neuen Bauwerke entstehen zu lassen. Auf jeden Fall wollte Colonia die Einheimischen bekehren. Schließlich sind die Spanier ja die gebildeten…
Es dauerte nicht lange und die Auswanderer trafen auf die “Wilden” vom Stamm der Ablacher. Häuplingin Kuderanta und ihre Medizinfrau Tuadnedweh verlangten schwierige und aufwändige Prüfungen. Als Belohnung wurden die “Neuen” in ihrem Stamm aufgenommen und mit der Friedesnbemalung verschönert.
Wie es jedoch so ist gibt es immer kulturelle Konflikte. Die Siedler wollten Gold und erkundeten die Gegend der Ablacher. Diese wiederum fassten das als Unhöflichkeit auf – besonders als die Reisenden den Ahnenfriedhof in St. Georgen betraten.
In jener Nacht bekamen unsere tapferen Helden Rätsel zu lösen, einen blinden Spaziergang durch den Wald, sie mussten die Finger der Verstorbenen aus dem Gatsch holen und sich an den Geistern anschleichen.
Gott sie dank kehrte danach wieder Frieden ein.
Auch einen Tag waren unsere Reisenden mit einer Wanderung beschäftigt, die sie alle bravorös meisterten.
Der Höhepunkt der Reise war jedoch die kulinarische Entdeckung.
In drei Gruppen geteilt nahmen Kuderanta, Tuadnedweh, Ameriga, Amerigo (der Colonia ablöste) sowie Christophero (der dazu kam) an einer Verkostung von je 3 Gängemenüs teil. Seit diesem Tage gibt es das Fest “Thanks Giving”.
Die Indianer sowie die Siedler sind seit diesem Tag unzertrennlich – denn Liebe geht durch den Magen!

Nichts desto trotz fanden unsere Siedler es doch sehr beschwerlich eine ganze Stadt bzw. ein ganzes Land neu aufzubauen. Daher beschlossen sie ihre Zelte abzubrechen und mit der Pinta wieder nach Hause zu fahren.

Schön wars Leute!

[Galerie nicht gefunden]

Artikel Ende

WiWö Sommerlager 2015

Artikel Ende

Das WiWö Sommerlager 2015 ist nun offiziell vorbei, doch was bleibt ist die Erinnerung an die vielen Abenteuer in der Zauberschule, die neuen Freundschaften und natürlich ganz viele Fotos. Die ersten Bilder gibt es vorab schon hier auf unserer Homepage, doch wie jedes Jahr wird es zu Semesterbeginn eine Lagerzeitung geben in der die Erlebnisse vom Arcanum 2015 verewigt werden.

Wir wünschen allen WiWö noch zauberhafte Ferien!!!

Artikel Ende

Kanufahren

Artikel Ende

Die GUSP durften sich auf eine gelungene Abschluss-Aktion für dieses Pfadisemester freuen! Wir waren nämlich mit den Kanus in der Au unterwegs. Den Donauarm in Stopfenreuth entlang, durfte sich jeder im Paddeln ausprobieren und natürlich auch im Lenken (wir haben hier einige verborgene Talente entdeckt). Nach einer Inselpause war der Weg frei für ein Kanurennen und eine Runde Kanutorball. Das Wetter war zwar nicht sonnig, ließ uns aber auch nicht ganz im Stich -> nass wurden wir aber trotzdem, obwohl (fast) keine Gruppe gekentert ist ;)

Artikel Ende

Bezirksaktion

Artikel Ende

Am 25.4. war es endlich so weit! Die lang ersehnte, viel geplante Bezirksaktion ging erfolgreich über die Bühne!

Unsere KiJu konnten sich in die Sprachen und Kulturen von Ungarn, Slowakei, Bosnien, Türkei und Deutschland einarbeiten.

Es wurde auf slowakisch gezählt, ungarisch getanzt, “deutsch” gesprochen, in Geschichten bosnischer Autoren eingetaucht und türkische Gewürze kennengelernt!

Das Wetter war traumhaft und die Stimmung hätte nicht besser sein können!!!

Danke für die tolle und aktive Teilnahme!

Artikel Ende

Osterfeuer

Artikel Ende

Auch heuer wieder starteten die Seepfadfinder eine Kooperation mit der Kirche.
Am Ostersamstag wurde auf dem Platz vor der Kirche ein Feuer entzündet.
Mit dabei waren: Christian, Karo, Silvia, Werner, Philipp, Flo, Maria, Alex und viele mehr!

Artikel Ende

Änderung Heimstundenplan WiWö !

Artikel Ende

Liebe WiWö, liebe Eltern!

Aus organisatorischen Gründen mussten wir einige Termine für WiWö-Aktionen verschieben: Den NEUEN, leicht veränderten, Heimstundenplan findet ihr unter “Links/Downloads”!

Lg eurer WiWö-Team

Artikel Ende

Infos zum Sommerlager 2015

Artikel Ende

Liebe Eltern, liebe Pfadis,

hier die ersten Infos zum Sommerlager/Wochenendlager.

WiWö:
Das WiWö-Sommerlager findet von 18-25.Juli statt. Wir fahren wieder mit der Gruppe Baden nach Limberg. Wir empfehlen die Kids zu ihrem eigenen Wohlbefinden erst ab dem zweiten WiWö-Jahr auf Lager zu schicken. Erstjährige sind aber herzlich bei unserem Wochenendlager (02-03.Mai in Hainburg) willkommen. Nähere Infos werden noch im Rahmen eines Elternabends bekannt gegeben.
-
GuSp
Die GuSp haben sich dieses Jahr für ein Rad-Wochenendlager entschieden. Dieses wird in Hainburg-Umgebung von 30-31.Mai stattfinden (Eigenes Fahrrad notwendig!).
Der voraussichtliche Termin für das Sommerlager in St. Georgen am Attergau ist von 2-9 August (da aus momentaner Sicht die Teilnehmerzahl zu gering ist, kann sich dieser Termin jedoch noch nach hinten verschieben). Auch hier folgen noch nähre Infos.

Allgemein
Alle Termine für Special-Events der WiWö und GuSp findet ihr auch unter “Links/Downloads” (rechts oben) in der jeweiligen Stufe unter “Heimstundenplan”.

Bei Fragen stehen wir wie immer zur Verfügung.
Lg euer Pfadi-Team

Artikel Ende

So war 2014, so wird 2015….

Artikel Ende

Das neue Jahr hat begonnen, nicht aber ohne dass wir unser Pfadfinderdasein mit den besten Erinnerungen von Leitern, Kindern und Freunden Revue passieren ließen. So kamen wir nicht nur zu der Erkenntnis, dass Orientierungssinn nicht unbedingt die Stärke eines jeden Leiters ist, dafür aber in der richtigen Verkleidung jede Wanderung ein Highlight darstellt. Ob als Osterhase, Wassernixe, oder Vampir sind sich doch alle einig, dass es sich bei jedem Ausflug lohnt mal kurz anzuhalten um mit einem Baum zu reden, denn wer es schafft, dass der Wald zurück redet erhält prompt das Abzeichen “Baumkuschler”. Aber es gibt noch mehr gute Gründe um Pfadfinder zu sein, so kann man neue Leute kennen lernen, alte Gesichter wiedersehen und nicht zu vergessen die Freude der Kids in den vielen Heimstunden erleben, die einem jedes mal aufs Neue zeigen, warum wir alle Zeit in das Projekt “Pfadfinder” investieren. Mit dieser Motivation soll es auch 2015 weitergehen, egal ob wir uns auf Lager lieber waschen oder stinken. Während sich der ein oder andere Leiter auf sein zwanzigstes Lager-Jubiläum freut, grübeln die Kids schon wann wieder die Lieblingsspiele, wie Hugalele oder Sackschachball Teil der Tagesordnung sind. Und für alle die mit dem Wort “Hugalele” etwas anfangen können noch ein kleiner Ausblick auf 2015:

Am PFAWAPU wurde beschlossen, dass die WIWÖ statt auf WOLA zu fahren eine TÜ versuchen. Sicher für die WIWÖ ist aber: Wir dürfen wieder auf SOLA mit Baden! Nicht aber die GUSP, denn die werden mit den CAEX (oder sind sie dann schon RARO?) ein GRUSOLA erleben. Teil des GRUSOLAS ist natürlich wieder der TÜT (nicht zu verwechseln mit der TÜ!!!!). Unsere Packlisten müssen außerdem erweitert werden, damit niemand mehr TATÜ, TALA und TAME vergisst. Auch im Leiterteam tut sich einiges, denn nachdem viele nun das ABS hinter sich haben, hoffen wir nun auf Leiterneuzuwachs, die mit dem ES beginnen, um schnell zum GLS und MES voranzuschreiten, dafür bedarf es nur an Freiwilligen und der Genehmigung des GF. Loben wollen wir auch unseren ER, denn wenn ihr euch auch im Jahr 2015 so engagiert zeigt, bleibt den Leitern heuer vielleicht sogar Zeit für ein BULEILA.

In diesem Sinne Gut Pfad und ein tolles 2015.

Artikel Ende